Nach der Saison ist vor der Saison!

Von wegen Winterpause. Bei der Scuderia-Corazza laufen bereits die Vorbereitungen auf das kommende Jahr.

Mit dem Schotterhighlight „Lausitz-Rallye“ endete für die Scuderia-Corazza die Saison 2012. „Ich wollte hier unbedingt starten und ins Ziel kommen. Beides ist mir gelungen. Vom Tempo her war das bei mir aber eher eine touristische Ausfahrt“, sagte Peter, der als Achter gewertet wurde.

Den diesjährigen Auftritt in der Deutschen Rallye Meisterschaft stufte er als „nicht immer wunschgemäß“ ein, längst geht sein Blick in Richtung 2013. „Natürlich wollen wir erneut in der DRM dabei sein und setzen auf unseren Mitsubishi Evo 9“, verrät Peter schon jetzt. „Im Moment führe ich intensive Gespräche mit unseren Sponsoren und Partnern, damit wir erneut gut aufgestellt sind.“

Während Peter Corazza im Januar und Februar erneut als Instruktor zum Dirft&Drive-Wintertraining nach Finnland reist, werden die Mechaniker der Scuderia Corazza das Auto für den frühen Saisonstart im März vorbereiten. „Ich kann mich absolut auf meine Jungs verlassen. Wir sind ein tolles Team und trotz einiger Rückschläge in diesem Jahr sind wir alle weiterhin voll motiviert“, meinte Peter.

Galerie Lausitz-Rallye: