Gaststart im Peugeot 207 R3

Nach seinem Unfall bei der Wikinger-Rallye bekommt Peter Corazza unerwartete Hilfe vom Team Go!Racing und wird mit einem Peugeot 207 R3 am nächsten DRM-Lauf teilnehmen.

Das in Mayen beheimatete Team Go!Racing wird an der Rallye Vogelsberg mit zwei Fahrzeugen teilnehmen. Neben Georg Berlandy und Peter Schaaf (Peugeot 207 S2000) tritt Peter Corazza mit Copilot Christoph Gerlich im Peugeot 207 R3 bei der Traditionsveranstaltung in Hessen an. „Nach dem großen Pech bei der Wikinger-Rallye, war es für uns eine Selbstverständlichkeit dem Team um Peter Corazza unsere Hilfe anzubieten“, beschreibt Teamchef Horst Rittenbruch.

„Wir hätten unseren Mitsubishi in der Kürze der Zeit nicht optimal instand setzen können. Ich bin von der spontan angebotenen Hilfe und der unkomplizierten Art von Go!Racing einfach überwältigt! Im Rallyesport hilft man sich noch gegenseitig, so etwas findet man in der heutigen Zeit leider nur noch selten. Nach neun Jahren im ‚Allradler’ bin ich natürlich sehr gespannt darauf, wieder mit einem frontangetriebenen Fahrzeug im Wettbewerb anzutreten“, zeigt sich Peter  Corazza wenige Tage vor dem Einsatz in bester Laune.